Menü
1.Männer | Aktuelles
Dienstag, 22 August 2017 09:12

1. Pokalrunde: FC Union Erfurt I - SG An der Lache II 3:1 (2:1)

Eine Runde weiter!

In der ersten Pokalrunde im Feldschlösschen-Pokal empfing unsere Mannschaft am vergangenen Wochenende die Zweitvertretung der SG An der Lache und es sollte das erwartet schwere Spiel werden.

Gegen einen kämpfenden, die Räume verengenden Gegner taten sich die Gastgeber insbesondere in den ersten dreißig Minuten schwer. Die Probleme hierbei lagen im pomadigen Spielaufbau und dem eingeforderten Zusammenspiel.

So musste nach fünf Minuten eine Einzelaktion von Geißler herhalten, um das Führungstor zu erzielen: Im Solo durchlief er knapp hinter der Mittellinie die gegnerische rechte Seite, konnte in den Strafraum eindringen und seine scharfe Flanke wurde von einem Verteidigerbein ins eigene Tor gelenkt.

Nach Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung nutzte der Gast einen Konter konsequent zum Ausgleich. Auch danach kam keine richtige Ruhe in unser Spiel, so dass sich immer wieder Ballverluste und Ungenauigkeiten, gepaart mit zu langem Ballhalten abwechselten.

Mit dem ersten richtigen Angriff der Gastgeber nach dreißig Minuten sollte sich das Bild ändern: Eingeleitet und abgeschlossen von Früh - der sich den Ball vor der Abwehrreihe holte und ihn konsequent per Seitenwechsel weiterleitete, wurde der Ball endlich mal schnell und zielgerichtet durch unsere Reihen bewegt.

Im Abschluss mangelte es zwar noch am Torerfolg, dieser sollte sich aber kurze Zeit später einstellen: Nach schnellem Pass über die rechte Seite von Rückkehrer Menskowski auf Abraham konnte Letzterer nur noch per Foul auf der Strafraumlinie gestoppt werden, den fälligen Elfer verwandelte Kleinsteiber gekonnt sicher.

Nun waren auch die körperliche Präsenz und ein ganz anderes Auftreten unsererseits erkennbar. Unser Spiel wurde nun schneller und zielstrebiger, so dass wir uns noch die eine oder andere Möglichkeit vor der Pause erspielen konnten.

Der zweite Durchgang ist schnell erzählt: Wir machten nicht mehr als nötig, die Gäste versuchten weiterhin über Konter gefährlich vor unser Tor zu kommen, was ihnen auch durchaus bis zum 16er gelang.

Trauriger Höhepunkt in einer ansonsten fairen Partie war die rote Karte für Abraham, der sich nach Foul an ihm leider zu einer Aktion hinreißen ließ, für die ihm der Schiedsrichter nur die verfrühte Duschmarke geben konnte.

Den anschließenden Freistoß beförderte Czischke per Hacke ins Tor zum Endstand.

 

Fazit: Das erste Ziel wurde erreicht. Eine Runde weiter!

 

Tore: 1:0 Geißler (5.), 1:1 (13.), 2:1 Kleinsteiber (36.), 3:1 Czischke (73.)

 

Celik - Czischke, Bräuling, Katke (63. Weiße) - Abraham, Menskowski, Kleinsteiber, Geißler - Kefete (87. Reimann) - Früh (71. Abbas), Vachrishvili