Menü
1.Männer | Aktuelles
Mittwoch, 05 Dezember 2018 14:20

4. Spieltag Kreisoberliga : FC Union Erfurt - SV Empor Walschleben 0:2 (0:1)

Gegen starken Gegner lange Zeit auf Augenhöhe !!!

Aufstellung : Schmidt - Freche (7. Winge), Inhestern, Katke - Kleinsteiber, Müller - Brüning (75. Reimann), Abraham, Kefete, Geißler - Früh

Tore : 0:1 (2.) , 0:2 (75)

Um es heute mal schnell auf den Punkt zu bringen....Union hatte die spielerisch starke Mannschaften aus Walschleben zu Gast und dazu noch einen Schiedrichter, der völlig überfordert war.....Die Gäste mit dem ersten Schuss und dem ersten Treffer, aus der Kategorie" schwer zu verteidigen", denn ein Distanzschuss kannst du immer mal Fressen und ist auch nicht immer und 100 Prozent zu verteidigen . Nach kurzer Zeit des "Schüttelns" schaffte es Union gegen die favorisierten Gäste ein total offenes Spiel hinzulegen, so hatte man bis zur Pause auch seine Gelegenheiten. Mit viel Mut und dem Glauben heute noch was reißen zu können, kamen die Eisernen aus der Kabine. Doch dann liebe Freunde gab es plötzlich GELB-ROT für Kai Abraham....Und warum ?? Ja, das wusste keiner , ob Walschlebener, Unioner oder Schiedsrichterassistenten... keiner wusste es....Auf die Nachfrage der Unioner Spieler antwortete der Schiri: " Was euer Spieler gesagt hat , hab ich auch nicht verstanden" .....Aha....Herzlich Wiilkommen im Comedy - Club, mehr muss man dazu nicht mehr schreiben......Das Unioner Publikum aufgebracht und immer wieder mit "Schieber, Schieber" - Rufen , doch irgendiwe sollte das die spielentscheidente Situation gewesen sein, welche den Unionern den Zahn zog, sie kämpften weiterhin doch Walschleben wusste den einen Mann mehr gut auszuspielen, doch Tibi Schmidt im Kasten zeigte reihenweise ansehnliche Paraden....In der 75. Minute war es dann wieder Gerke, der seinen Doppelpack schnürte und am Ende den Auswärssieg brachte, der auch in Ordnung geht.....Nunja ärgerlich wenn der Schiedsrichter so gravierend ins Spielgeschehen eingreift und dem Spiel eine andere Richtung gibt....