Menü
1.Männer | Aktuelles
Montag, 15 April 2019 14:40

1. Männer Kreisoberliga : FC Union Erfurt : FC Borntal Erfurt 4:1 (2:1)

Effiziente Unioner holen dritten Dreier in Folge !!!

Aufstellung : Celik - Winge, Janshen, Inhestern, Cziscke - Kleinsteiber, N. Menskowski, Kefete (82. Raßbach), D. Müller (65.Brüning) - Hoffmann, Früh (80. T. Menskowski)

Tore: 1:0 Früh (15.), 2:0 Kleinsteiber, 2:1 (28.), 3:1 N.Menskowski (60.), 4:1 Kefete (77.)

Was haben wir in den letzten Wochen über vergebene Torchancen geflucht, geschimpft und gejammert....dafür gab es heute keinen Anlass. Im Gegenteil, die Unioner machten aus wenig sehr viel. Doch ein wenig Tradition musste gewahrt werden, so ließen sie traditionell die erste Einschusschance liegen ,als Hoffmann aus dem Gewühl nach einer Ecke verzog.....Doch nach 15 Minuten war es Daniel Früh, der einen missglückten Schlagball des Keepers nutze und sehenswert aus 40 Metern traf....Borntal immer wieder gefährlich, vorallem aus der Distanz probierten sie es einige male...Doch immer wieder war der heute bockstarke Celik auf den Posten....Generell ist auch heute wieder die kompakte Deffensive der Unioner zu loben, die 4er - Kette machte wieder seine Hausaufgaben, insbesondere der heutige rechte Verteidiger Winge machte ein prima Spiel und konnte mit abgeklärten Zweikampfverhalten und einen tollen Auge nach vorne total überzeugen.....Nach 28 Minuten schlugen sie wieder zu, gerade als Borntal ein wenig im Kommen war, nahm Kleinsteiber sich ein Herz und nagelte die Kugel aus 25 Metern in den Giebel ...nicht schlecht Benjamin.....Doch 3 Minuten später war der alte Toreabstand wieder hergestellt.....es war eigentlich fast logisch das es ein Standart sein sollte, die bekam Union vorallem im ersten Durchgang nicht in den Griff und so war es Bontals bester Mann am heutigen Tage der einköpfen konnte......So ging es mit einer knappen Pausenführung in die Kabine......Nach 15 Minuten in Halbzeit zwei kam die Show des Nico Menskowski.....erst nagelte er den Ball aus 36 m Über den Gästekeeper hinweg ins Tor und anschließend rannte er in Höchstgeschwindigkeit zur Trainerbank um dann seine neuste Pose zu präsenieren : Den Hockkowski ( Mischung aus Menkoswski und Hocke ;) )....Doch noch waren die Gäste nicht geschlagen, so war es wieder Celik der mit starker Parade den Anschluss verhindern konnte....Nach dem Müller und Brüning das entscheidente Vierte verpassten, war es dann ein lupenreiner Konter, der den Deckel auf den Topf bringen sollte,  Hoffmann per Diagonalball auf Früh, der in den Rückraum legend für Kefete und dieser eiskalt ins lange Eck schiebend..... Deckel drauf, Tür zu, Messe gelesen.....Wie sie es auch umschreiben wollen....das Spiel war entschieden und der dritte Sieg in Folge durfte gefeiert werden.....Männer macht weiter so !!!