Menü
1.Männer | Aktuelles
Dienstag, 24 September 2019 13:00

1. Männer: SV Empor Buttstädt vs. FC Union Erfurt 1:3 (0:1)

Hoffmann sticht doppelt als Joker

Nach dem annullierten Spiel gegen die zurückgezogene Hochstedter-Mannschaft wollte man die fehlenden 3 Punkte sofort wieder auf die Habenseite bringen. Eine einfache Aufgabe war es beileibe nicht, so viel war aber auch schon vor der Partie sicher.

In der 1. Halbzeit mühte sich Union sehr, gefährlich vor das Tor von Buttstädt zu kommen. Man spielte zu unkonzentriert und ließ Ungenauigkeiten im Passspiel zu. Dennoch wurde es 2x gefährlich vor dem Buttstädter Kasten. Einmal wollte der Ball nach einer Ecke trotz mehrerer Einschussversuche die Linie nicht überqueren und beim anderen Versuch ließ sich Gliffe zu viel Zeit beim Abschluss aus Kurzdistanz. Der 1:0 Führungstreffer mit dem Pausenpfiff fiel nach einem Halbfeld-Freistoß von Menskowski durch Inhestern per Kopf. Kurz nach der Pause (49. Minute) schob Buttstädt mit dem 1. Torschuss zum 1:1 Ausgleich ein und hatte im Anschluss ihre stärkste Phase des Spiels. Nur ein paar Minuten nach dem Ausgleich muss Buttstädt in Führung gehen, vergibt jedoch in einer Szene mehrmals aus Kurzdistanz. Als Pinnow nach einer Direktabnahme der Ball aus kurzer Distanz an den Arm springt, konnte man sich glücklich schätzen, dass kein Elfmeterpfiff ertönte. Zwischenzeitlich dezimierte sich der Gastgeber durch eine gelb-rote Karte selber. In der Folge wurde der zuletzt angeschlagene Hoffmann zum Matchwinner, als er mit seinem 1. Ballkontakt nach der Einwechslung einen Freistoß aus 20 Metern mustergültig ins Dreiangel setzte und in der 89. Minute mit dem 3:1 für die endgültige Entscheidung sorgte.

Aufstellung: Celik, Janshen (46. Fakhouri), Brüning (69. Katke), Inhestern, Pinnow, Menskowski, Berganha (72. Hoffmann), Kleinsteiber, Gliffe, Kefete Tikabo, Früh

Tore: Inhestern, Hoffmann (2)

Am Sonntag, 29.09.19 treffen wir um 15 Uhr ebenfalls auswärts auf den TSV Kerspleben.