Menü
1.Männer | Aktuelles
Freitag, 30 Oktober 2020 10:11

FC Union Erfurt vs. SG FSV 06 Kölleda 1:2 (1:1)

Ein Klärungsversuch über 70 Meter fliegt starken Unionern um die Ohren

Das Spiel gegen die bisher punktverlustfreie Mannschaft aus Kölleda  sollte eines der intensivsten und temporeichsten Spiele der Kreisoberliga werden. Kölleda startete die ersten 10 Minuten besser in die Partie, doch Union fand im Anschluss den Zugriff und erhöhte den Druck. Chancen wurden auf beiden Seiten erarbeitet, die Abschlüsse wurden jedoch zumeist von den beiden stark aufspielenden Torhütern entschärft. Mitte der ersten Halbzeit ging Union durch eine wunderbare Kombination über Fauvin Ranjalahimbolaniaina und Kefete Tikabo durch Früh in Führung. Nach der Führung war von Kölleda nicht viel zu sehen. Durch einen leichtsinnigen Ballverlust kam Kölleda aus dem Nichts zum Ausgleich kurz vor der Pause.

In der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein offener Schlagabtausch ab mit vielen Torschüssen auf beiden Seiten. Doch erneut konnten sich die Torhüter auszeichnen. Insbesondere Meyer parierte 2x überragend. Unions Führungtreffer wurde durch eine sehr knappe Abseitsstellung zurückgepfiffen und weitere Torgelegenheiten wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. Am Ende hätten sich beide Mannschaften durch die Leistung einen Punkt verdient gehabt. Es kam jedoch anders… Ein Klärungsversuch eines Kölledaer Abwehrspielers aus 70 Meter Torentfernung fand 10 Minuten vor dem Schluss seinen Weg in das Unioner Gehäuse. Ein Sonntagsschuss am Donnerstagabend, der am Ende einen glücklichen Gewinner und einen unglücklichen Verlierer zurücklässt.

Der Mannschaft kann man keinen Vorwurf machen. Durch die Bank weg wurden sehr ansprechende Leistungen gezeigt, der Aufwand war extrem hoch und der Ertrag blieb leider auf der Strecke. Auch weil Frühs Abschluss kurz vor Schluss sein Ziel knapp verfehlte.

 

Aufstellung: Meyer, Winge, Pinnow, Elias (59. Kleinsteiber), Menskowski, Möller (79. Winter), Kefete Tikabo, Fauvin Ranjalahimbolaniaina, Pressler, Czischke (66. Gliffe), Früh

Tor: Früh

 

Am Sonntag, 01.11.2020 sind wir noch einmal auswärts bei der TSG Stotternheim gefordert. Danach wird der Spielbetrieb vom 02.11.2020 bis mindestens 30.11.2020 ausgesetzt.