Menü
1.Männer | Aktuelles
Montag, 06 September 2021 12:16

1. Männer: FC Union Erfurt vs. SG FSV 06 Kölleda 3:2 (0:1)

Union zeigt Nehmerqualitäten beim Comeback-Sieg

Beim Aufeinandertreffen vor gut einem Jahr schlug das Pendel in der Schlussphase noch für die Gäste aus, doch dieses Mal hatte der FC Union das letzte Wort und kämpfte sich mit großer Moral nach einem 0-2 Rückstand wieder in die Partie.

Zunächst zeigte sich den Zuschauern eine offene Anfangsphase mit mehr Ballbesitz der Heimmannschaft, ohne dabei aber zwingend genug vor das Tor der Gäste zu kommen. Wie in der Vorwoche sorgten im Spielverlauf zwei vermeidbare Fehlpässe für die beiden Tore der Gäste. Kölleda zeigte sich ähnlich wie Großrudestedt effektiv im Ausnutzen der Fehler und Union stand erneut nach einer ansprechenden Leistung mit dem Rücken zur Wand. Grosse nutze den ersten Fehler eiskalt aus, wobei sich zu allem Überfluss der grätschende Güntzel ohne Gegnereinwirkung wohl schwer am Knie verletzte. An dieser Stelle hoffen wir auf eine milde Diagnose, gute Besserung!

Selbst als kurz nach der Pause in der Aufbruchsstimmung das überraschende 0-2 fiel, gab man sich nicht auf, sondern glaubte weiterhin an die eigenen Fähigkeiten. Angetrieben von Kapitän Menskowski erhöhte Union mit kühlem Kopf weiterhin das Tempo und kombinierte sich in die gegnerische Hälfte. Menskowski zeichnete sich schließlich für den Anschlusstreffer verantwortlich. Das Offensivspiel wurde zusätzlich durch die Einwechslungen von Kefete Tikabo und Samadi belebt. Zunächst wurde Samadi vor dem Ausgleich auf dem rechten Flügel geschickt, der direkt auf Früh im Sturmzentrum weiterleitete und dieser überlegt zum 2-2 Ausgleich einschob. Die Nachspielzeit sollte den verdienten Lohn für die Leistung bereithalten. Dieses Mal übernahm Kefete Tikabo die Aufgabe des Vorlagengebers, als erneut Früh im Zentrum als Abnehmer zum umjubelten Siegtreffer gefunden wurde.

Der Mannschaft ist für diese Nehmerqualitäten und Willensleistung Respekt zu zollen! Mit 7 Punkten aus 3 Spielen ist der Saisonstart geglückt. Nach einer kurzen Verschnaufpause am kommenden Wochenende soll an die Leistungen der letzten beiden Wochen gegen Gebesee angeknüpft werden.

Aufstellung: Meyer, Pinnow, Butzke, Güntzel (23. Czischke), Menskowski, Abraham (80. C. Winge), D. Winge, Brunner, Fauvin (60. Kefete Tikabo), Gliffe (64. Samadi), Früh

Tore: Menskowski, Früh (2)

Am kommenden Wochenende hat die 1. Männermannschaft aufgrund des vorgezogenen Spiels gegen Großrudestedt spielfrei. Am 19.09.2021 gastiert um 15 Uhr der FC Gebesee in der Rietharena.