Menü
2.Männer | Aktuelles
Dienstag, 25 September 2018 06:35

2. Männer: TSG Stotternheim II gegen Union Erfurt 0 : 5

Nach dem erfolgreichen Pokalwochenende stand wieder der Punktspielalltag auf dem Programm. Diesmal stand mit der TSG Stotternheim II keiner unserer Lieblingsgegner auf dem Programm, denn in den vergangenen Jahren gab es immer wieder den ein oder anderen Punktverlust zu verbuchen.

Beide Mannschaften hatten an diesem Wochenende mit Personalsorgen zu kämpfen, dazu ein Sauwetter vom Feinsten – es regnete die gesamten 90 Minuten lang – ließ bei den Trainern nicht die rechte Stimmung auf Fußball aufkommen. Dass am Ende die Unioner Trainer, zwar komplett durchgeweicht, aber doch etwas besser gelaunt, den Stotternheimer Platz verließen, lag am klaren 5:0 Auswärtserfolg für Union.

Auf dem nassen und tiefen Rasen, war an große Fußballkunst nicht zu denken. Es entwickelte sich eher ein kämpferisch geprägtes Punktspiel. Beide Teams versuchten zwar ein ordentliches Kombinationsspiel aufzuziehen, jedoch wollte der Ball auf dem nassen Rasen nicht das machen, was man versuchte. So war die erste Hälfte von vielen Ballverlusten geprägt. Union erarbeitete sich trotz allem ein leichtes Chancenplus. Nach guten Möglichkeiten von Erben (4.) und Thiele (16.) führt der schönste Angriff des Spiels in der 28. Spielminute zur Führung von Union. Nachdem S. Zink im Mittelfeld seinen Gegenspieler abschüttelte, passt er perfekt auf Schreiber, der über die rechte Seite in den Strafraum eindringt und den Ball quer am Torwart vorbei auf den völlig freien Schulz ablegt, der anschließend kein Problem hat, den Ball zum 1:0 über die Linie zu schieben. Zweimal verfehlen in der Folge gute Schüsse von Rose das Gehäuse ebenfalls nur knapp. Und kurz vor der Halbzeit ist es wiederum Schulz, der aus sehr guter Position nur das Außennetz trifft.

Stotternheim spielte gut mit und hatte ihrerseits auch zwei gute Möglichkeiten zum Torerfolg. Einen Schuss der knapp am Gehäuse vorbeigeht (12.) und einen der Torwart Rothe zu einer Parade zwang (43.).

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte nahm der Regen weiter zu – es schüttete nun ordentlich - und die Bedingungen wurden zunehmend schwieriger. Union kam damit aber weit besser zu recht als die Gastgeber. Immer wieder tauchten die Unioner Spieler gefährlich vor dem Stotternheimer Gehäuse auf. Aber die Heimmannschaft hielt das knappe Ergebnis und somit das Spiel offen. Aber in der 63. Spielminute trifft der zur Halbzeit für Schulz gekommene Raßbach endlich zum umjubelten 2:0. In der Folge reichten Union 12 Minuten, um durch Raßbach (66. / 75.) und Fakhouri (70.) das Ergebnis um drei weitere Tore zu erhöhen. Damit war das Spiel endgültig entschieden und alle Beteiligten sehnten sich nach dem Abpfiff, um endlich aus dem Regen rauszukommen.

Ein Spiel unter schwierigen Bedingungen, indem Union in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft stellte und damit verdient die drei Punkte einfährt.        

Steve Rothe, Matse Müller (70.) Amanuel Tekeste, Matthias Schütz, Christoph Schwartze, Florian Rose, Chistian Erben, Sven Thiele, S. Zink, Aslan Fakhouri, Thomas Schreiber, Philipp Schulz (46.) Christoph Raßbach

Eric Dobberstein, Steven Wink