Menü
1.Männer | Aktuelles
Dienstag, 09 August 2016 13:05

1. Spieltag: FC Union Erfurt - SV BW Gangloffsömmern 7:0 (1:0)

Erste Mannschaft startet mit Heimsieg in die neue Saison!

Mischke - Müller, Schiebold, Freche, Geißler - Thieme (67. Bader) - Winge, Weinert - Hanisch, Kefete (57. Tuschy) - Früh (57. Abbas)

 

Tore: 1:0 Früh (5.), 2:0 Geißler (59.), 3:0, 4:0 Früh (60.;65.), 5:0 Winge (75.), 6:0 Tuschy (82.), 7:0 Abbas (90.)

 

Mit einem deutlichen Sieg startete unsere Mannschaft in das neue Abenteuer Kreisliga. Dass dieser sehr hoch ausfiel, lag zum einen an der fast einhundertprozentigen Chancenverwertung und zum anderen an den körperlich abbauenden und resignierenden Gästen in Hälfte zwei.

Von Beginn an kontrollierten die Gastgeber die Partie und hätten gleich mit dem ersten Angriff in Führung gehen können: Nach schöner Kombination im Mittelfeld gelang es Weinert in den gegnerischen Strafraum einzudringen. Jedoch verließ ihn wohl der Mut, den Torabschluss zu suchen, statt dessen passte er das Spielgerät zehn Meter zrück auf Winge, der nur den Pfosten traf.

Nur kurze Zeit später konnte jedoch der heute "Dreifache" Früh den Torreigen im Nachsetzen eröffnen, anschließend ergaben sich einige vielversprechende Möglichkeiten, die teils ebenso sehenswert herausgespielt, aber auch kläglich vergeben wurden.

So erinnerte der Trainer in der Halbzeitansprache daran, weiter den Abschluss und das einfache Spiel (Doppelpässe, Spiel über Außen) zu suchen, um nicht Gefahr zu laufen, gleich im ersten Spiel die Gesetzmäßigkeiten, die es im Fussball nun einmal so gibt, herauszufordern.

Gelang es den Gästen im ersten Durchgang durch Nachlässigkeiten der Gastgeber Akzente in der Offensive zu setzen, so war im zweiten Spielabschnitt nicht mehr viel von ihnen zu sehen, Union konnte die eine oder andere Kombination nun erfolgreich abschließen, aber auch zwischenzeitlich das Tempo bei den doch sommerlichen Temperaturen rausnehmen und Ball und Gegner laufen lassen.

Fazit: Ein Sieg, der am Ende auch nur drei Punkte bringt, aber auf mehr hoffen lässt, um das angestrebte Ziel (Platz 1 - 5) zu erreichen.