Menü
1.Männer | Aktuelles
Montag, 08 November 2021 13:24

1. Männer: TSG Stotternheim vs. FC Union Erfurt 1:2 (0:0)

Spiel spät gedreht – Tabellenführung erobert

Im Nachholspiel übernahm Union von Beginn an die Spielkontrolle. Sehr viel Ballbesitz führte jedoch kaum zu Torgelegenheiten. Einzig Früh scheiterte aus 11 Metern am Stotternheimer Keeper. Ansonsten fehlten zu oft die Zielstrebigkeit und das Tempo in den Offensivaktionen. Stotternheim selbst agierte abwartend, um nach Ballgewinn schnell umzuschalten. Union stand allerdings in den meisten Fällen sicher gegen die eingeleiteten Konter. Kurz vor der Pause rutschte dann doch eine Hereingabe durch, die Stotternheim direkt verwerten konnte. Allerdings ging die Fahne des Assistenten hoch, wodurch es beim 0-0 Pausenstand blieb. In der 2. Halbzeit hatte sich Union vorgenommen, mehr Druckphasen aufzubauen. In den ersten 15 Minuten nach der Pause gelang dies auch und spiegelte sich in einigen Schussgelegenheiten aus. Aus heiterem Himmel ging Stotternheim  in der 67. Minute in Führung, als ein langer Ball von der Unioner Defensive falsch eingeschätzt wurde und Dunkel aus Kurzdistanz nur noch einschieben musste. Union steckte allerdings nicht auf und versuchte weiter einen Weg durch die stabile Abwehr der Gastgeber zu finden. In der 81. Minute spielte D. Winge Früh im 16er frei, der den Ball im kurzen Eck unterbringen konnte. Mit dem Schwung des Ausgleichs und frischen Kräften von der Bank zog der eingewechselte Gliffe in der Nachspielzeit mit Tempo in die Box. Seine Flanke wurde mit dem angelegten Arm geblockt. Eine durchaus knifflige Entscheidung, bei der am Ende ein Handelfmeter für Union gepfiffen wurde. Brunner verwandelte seinen 3. Strafstoß in Folge und drehte das Spiel in der 93. Minute. Wenige Augenblicke später ertönte der Schlusspfiff und Union zog dank der 3 Punkte im erwartet schweren Nachholspiel an die Tabellenspitze.

Aufstellung: Meyer, Güntzel (77. Samadi), Pinnow (70. Butzke), Czischke, Abraham (70. C. Winge), Brunner, Menskowski, D. Winge, Kefete Tikabo (65. Gliffe), Espinoza, Früh

Tore: Früh, Brunner

Am Samstag, 13.11.2021 wartet erneut die TSG aus Stotternheim im Pokal auf uns. An selber Stelle treten wir um 14 Uhr in der 3. Pokalrunde an.