Menü
2.Männer | Aktuelles
Montag, 09 September 2019 12:01

2. Männer: Union Erfurt gegen SG An der Lache II 2 : 6

Einen erneuten Dämpfer musste am Wochenende die zweite Mannschaft von Union in der Kreisliga hinnehmen. Nachdem man sich nach den guten Partien gegen Walschleben (1:1) und Alach (9:2) auf einem Aufwärtstrend sah, bekam man mit der 6:2 Niederlage gegen die Lache II wieder einen ordentlichen Dämpfer. Die Gäste, mit Unterstützung aus der Landesklasse Mannschaft angereist, wollten die ersten Punkte in dieser Saison holen. Dabei begann die Partie recht gut für die Unioner. Manko war, dass man aus drei sehr guten Torchancen nur ein Tor erzielen konnte. Da zeigten sich die Gäste produktiver. Mit zwei Treffern drehten sie nach einem Rückstand die Partie noch vor der Halbzeit in eine 2:1 Führung. Trotzdem waren die Trainer mit dem Spiel der Unioner zufrieden, da bis auf kleine Mängel die Partie recht ausgeglichen war. Das änderte sich leider mit Beginn der zweiten Hälfte grundlegend zu Gunsten der Gäste. Union verlor völlig den Spielfaden. Individuelle Fehler und eine sich einstellende Passschwäche brachte Union aus dem Spiel und die Lache auf die Siegerstraße. Zwar kam durch den Anschlusstreffer zum 2:3 (71.) durch Fakhouri noch einmal Hoffnung auf, aber nur 2 Minuten später mit dem 2:4 nach Eckstoß der Knockout für die Unioner. Das erinnerte doch sehr stark an die Niederlage gegen Niedernissa. Zwei lupenreine Konter, der nun befreit aufspielenden Lache-Elf, schraubten das Ergebnis in der Schlussphase noch auf 2:6. Wieder eine Lehrstunde – Kreisliga – erhalten. Mit einer gut gespielten Halbzeit gibt es nicht viel zu gewinnen. Nun gilt es daraus zu lernen und an die bereits gezeigten Leistungen wieder anzuknüpfen.

Felix Natt, Eric Schiebold, Steven Wink (25.) Philipp Lenke, Thomas Schreiber, Florian Rose, Sven Thiele, Patrick Heinemann, Elson Alija, M. Zink (71.) Matthias Schütz, S. Zink (71.) Domenik Müller, Aslan Fakhouri, Andi Fischer