Menü
2.Männer | Aktuelles
Montag, 30 September 2019 09:11

2. Männer: SV Empor Erfurt gegen Union Erfurt 3 : 6

Was vergangene Woche gegen Lok Erfurt überhaupt nicht funktionierte – die Chancenverwertung – klappte gegen den Tabellenersten SV Empor Erfurt nahezu perfekt. Gegen die bis dato spielerisch stärkste Mannschaft musste Union die beste Saisonleistung aufbieten, um mit einem in dieser Höhe unerwarteten 6:3 Auswärtssieg vom Platz zu gehen. Begünstigt durch ein eher schwaches Abwehrverhalten der Hausherren, konterte Union perfekt in die sich bietenden Räume und nutzte diese Nachlässigkeiten konsequent zu einer komfortablen 4:1 Halbzeitführung durch Tore von S. Zink, Thiele, Fakhouri und Heinemann. Die zweite Halbzeit - das gleiche Bild. Empor drängte auf eine schnelle Ergebniskorrektur, lief sich aber immer wieder in der tief agierenden Unioner Abwehr fest und wurde anschließend mustergültig ausgekontert. Union schraubte das Ergebnis durch zwei weitere Tore von Fakhouri noch auf 6:1 in die Höhe, bevor Empor mit dem 6:2 (70.) für ihr Daueranlaufen belohnt wurde. Mit dem glücklichen Eigentor durch Lenke zum 6:3 (71.) und den am Spielende vergebenen zwei Unioner Großchancen durch Rose und Müller, blieb Empor ein Debakel erspart. Ein perfektes Spiel der Unioner Mannschaft, die sich endlich mal wieder für Ihren Aufwand belohnte und drei wichtige Punkte einfahren konnte.

Felix Natt, Thomas Schreiber, Philipp Lenke, Kevin Katke, Florian Rose, Sven Thiele, Elson Alija (70.) Andi Fischer, Patrick Heinemann, M. Zink, Aslan Fakhouri (89.) Amanuel Tekeste, S. Zink (80.) Domenik Müller